Outfit

Boho Chic Be Wild and Wonder 1

Sorgen, Ängste und Gedanken vor einer langen Reise

Ich war schon so oft unterwegs. Alleine. Zu zweit. Länger. Kürzer. Weiter weg und gar nicht mal soweit. Mit dem Auto, dem Van, dem Flugzeug. Aber das hier ist etwas ganz anderes. Und ich möchte auch nicht Cool Girl spielen und sagen, dass das alles total easy ist und dass es ja jeder macht. Denn vor einer 4-monatigen Reise darf man auch mal Bammel haben!

3 Shares
Schwarzer Langer Jumpsuit 1

All Black Everything

Sie ist zu Ende. Die Hochzeitssaison 2016. Und meine eigene? Tja, was soll ich sagen Leute: 3 Wochen und dann ist es soweit! Pheeeew.

Suede Dress Wildlederkleid 1

The Suede Dress

Die Hochzeitssaison 2016 ist für uns fast zu Ende. Nach wundervollen 5 Festen folgt jetzt nur noch ein einziges, großes – und für uns auch das wichtigste: Unsere eigene!

7kg_1

7kg

Dieser Beitrag ist etwas mehr, als ein 08/15 Outfit-Blogpost. Etwas mehr als „Das letzte sommerliche Outfit“. Es ist eigentlich eine Umarmung. Von mir an mich.

Dress Well Summer Vibes 1

Dress Well | Summer Vibes

Nee. Nee. Ich komm‘ dieses Jahr wirklich nicht auf den deutschen Sommer klar. Hat zu lang gebraucht. Heizt sich nicht richtig auf. Ist unbeständig. Und nass. Das ist mir einfach nicht genug, ich will mehr, ich will MEER. Und das, obwohl heute die Sonne scheint und der heißeste Tag der Woche ist. Was die Stimmung trübt? Die stillen und laut ausgesprochenen Gedanken: „Shhhh, es könnte der letzte sommerliche Tag sein.“

Oh ich will Ein Kleid fürs Leben 1

Oh, ich will! | Ein Kleid für’s Leben

…oder vielleicht doch nur für einen Tag? Es ist ein verrückter Moment und mir gehen viele Sachen durch den Kopf. Viele Aha’s, Oho’s und auch viele Abgleiche zwischen Erwartungshaltung, Träumen, Vorstellungen und Realität. Es ist ein verrückter Moment, diese bestickten, weißen Kleider anzuziehen und aus der Umkleide rauszugehen, vor der zwei Freundinnen und meine Mama warten. Jetzt ist es soweit, ist einer der Gedanken. Jetzt stehste da, in so einem Brautladen.

New In Frühlingsdinge 1

New In | Dinge aus dem Frühling

Ich habe ein unglaublich starkes Verlangen, sich von allem alten zu lösen, alles hinter sich zu lassen, auszubrechen. Es ist Frühling und damit eigentlich schon bald Sommer und damit die Zeit für noch mehr Junggesellinnenabschiede, Hochzeiten, Gartenparties, Reisen und schöne Tage und laue Nächte in der Stadt. Aber auch Neuerungen an sich und den eigenen vier Wänden. Am liebsten den ganzen Kleiderschrank leer räumen, Kissen und Bettwäsche umtauschen, mich einfach aus meiner fahlen, blassen Winterhaut schälen und zu einem neuen, besseren Sommer-Ich werden! (Denn obwohl ich den Winter nicht hasse, bin ich felsenfest davon überzeugt, dass ich erst im Sommer aufblühe und mehr zum Ich werde).

#ImABridesmaid | Das Brautjungfern-Kleid

(Bild via Pinterest/stylemepretty.com) Das hier ist kein einfacher WhatToWear-Post, keine Collage schöner Kleider, die ich gerne hätte, keine Trend-Empfehlung für das Frühjahr. Es geht vielleicht, neben dem eigenen potenziellen Brautkleid, um das eine Kleid, in dem Erinnerungen gemacht werden. An einem Tag, an dem zwei Familien eins werden, zwei Menschen sich zueinander bekennen und sagen: Ich will nur dich, bis ans Ende meines Lebens. Es ist ein Tag, an dem etwas Wundervolles, etwas Neues entsteht, eine neue Familie ihr gemeinsames Leben beginnt. Diesen Moment zusammen zu erleben, ihn gemeinsam zu feiern und sich 40 Jahre später die gemeinsamen Bilder anzusehen und zu sagen: Wow, weißt du noch, damals….? Genau für…

Dress Well Normcore 1

Dress Well | Normcore

Die Definition lautet: „Normcore ist ein Unisex-Modetrend, der sich durch unauffällige, durchschnittliche Kleidung auszeichnet.“ (Wiki). Es ist die Abwendung vom Komplexen, von schnellen Trends, von Labels, von Auffälligkeit. Für mich ist das die absolute Definition von Wohlfühlkleidung, in die man einfach wie in eine zweite Haut reinschlüpft und dann einfach losgehen kann, weil man weiß: Kein Drumherum. Kein Bla. Das bin ich. Sonst nichts.

Weißer Winterpulli Mango 1

Weich, Warm & Flauschig

Yes ✱ ✱ ✱ Die erste, richtige Kälte des Jahres! Genau richtig für die Weihnachtsstimmung, den kommenden ersten Advent, den Glühwein, Gemütlichkeit – und natürlich die Winterpullis, die bis jetzt noch in Kisten eingepackt geblieben sind. Immerhin hatten wir noch vor wenigen Tagen satte 16°C hier in München! Eigentlich will ich mich ja gar nicht beschweren, wenn die Eisdielen und Biergärten noch bis in den November offen haben… aber für alles gibt es seine Zeit. Und jetzt ist definitiv die Zeit für weiche, warme, flauschige Kuschelpullover!

Esprit Wintermantel 4

Mäntel & Memories

Es gibt Jahre, da bin ich voll ausgestattet, was Wintersachen angeht. Stiefel: Check. Mäntel: Check. Ich suche mir Sachen mit viel Hingabe und der entsprechenden Vorsicht aus, denn einfach mal 100€ und mehr für ein One-Season-Piece in den Wind blasen, das kommt für mich nicht in Frage. Winterschuhe, Highheels, Jeans und Mäntel müssen für mich länger überdauern, als nur eine Saison. Nach 6 Jahren (!) gibt mein geliebter, schwarzer Esprit Mantel tatsächlich den Geist auf und sieht mehr und mehr nach einem verfilzten Försterumhang aus, als nach einem urbanen Kleidungsstück. 6 Jahre ist eine verdammt lange Zeit.

New In Autumn Essentials 2

New In | Autumn Essentials

Ich würde behaupten, ich bin keine, die sich exzessiv oft neue Sachen zulegt. Keine, die sich jeden Monat neue Schuhe kauft oder eine neue Tasche. Meistens spare ich das Geld für irgendetwas Größeres und auch wenn ich kein Pfenningfuchser bin, so überlege ich es mir doch zweimal, ob es diesen Winter wirklich einen neuen Mantel braucht. Aber WENN ich mir etwas kaufe, dann freue ich mich darüber, als wäre es ein Geschenk. Und das ist es ja auch irgendwie: Ein Geschenk von mir an mich.

Braune Wildlederjacke 1

Dress Well | Braunes Wildleder

Gestern bin ich aus Russland zurückgekommen und packe für dieses Jahr vermutlich das letzte Mal den Koffer für eine längere Reise ein und aus. Vermutlich. Denn sag‘ niemals nie! Mit dabei war diese braune Wildlederjacke, aber dazu gleich. Auf dem Blog erwarten euch noch wirklich schöne Bilder aus Amsterdam und gleich zwei Hotels, die ich euch zeigen will. Dann wäre da noch die Wohnung und all die Einrichtungsideen, die nur darauf warten auch vorgestellt zu werden. Und wenn ich meine Lachgrübchen auf den Fotos sehe und überlege, dass ich auf dem Weg zum Kühlschrank schon außer Atem bin, dann wäre Sport sicherlich auch noch eine gute Idee… Vorsätze für 2016 schon vor…

Amsterdam | Der beige Schlapphut

Amsterdam ist ein besonders wundervoller Ort. Für mich ist das eine der schönsten Städte Europas, noch sehr sehr lange vor Paris, Prag oder Wien. Eigentlich teilen sich Amsterdam, Porto, London und (natürlich… ;) München meine Nummer eins im Herzen! Die Stadt hat unglaubliche Vielfalt zu bieten, sie ist unangepasst, locker, wunderschön, die Menschen freundlich. Gerade im Sommer ist es traumhaft an den Grachten zu schlendern und immer wieder ein neues, süßes Café zu entdecken oder einen coole Shop.

Schwarze Culottes 1

Dress Well | Die schwarzen Culottes

Ich muss ja gestehen, dass ich nicht besonders affin für sehr ausgefallen Kleidungsstücke bin. Irgendwie gefallen sie mir immer an anderen, aber nie an mir selbst. Erstaunlicher Weise höre ich das auch immer von Freundinnen, die meiner Meinung nach alles tragen können. Hat also vermutlich etwas mit Selbst- und Fremdbild einer Frau zu tun…

Surfponcho Atlantic Shore 1

Lieblingsstück | Der Surfponcho

Das Meer ist nicht immer zahm und ruhig, das Wasser nicht immer klar, die Wolken kommen und gehen, oft weht ein stetiger Wind. Manchmal brennt die Sonne unerbittlich auf die Dünen und auf 5km Länge ist nichts, was Schatten spendet. Es ist das Leben am Ozean, das ich schön finde. Dort, wo man die Gicht im Gesicht spürt, dort wo man Nachts das laute Tosen der Wellen hört. Das Meer, der Wind, die Gezeiten bestimmen den Tag. Vor einem liegt eine endlose Weite und das Brechen des Wassers am Strand.

Black Cropped Sweater, Blue Blouse 4

Tipps gegen Frühjahrsmüdigkeit

Ich wünschte, ich könnte gerade etwas wahnsinnig einfallsreiches Schreiben. Etwas Besonderes. Etwas, das nicht nur mich, sondern viele – nein, alle! – jungen Frauen da draußen bewegt! Hach, eine ganze Generation würde auf meine Stimme hören! Stattdessen sitze ich in einer gestreiften Pyjamahose auf dem Bett, im Fernsehen laufen die Simpsons, ich habe gerade Nudeln mit Ketchup gegessen, wegen meinem Muskelkater tut mir alles weh, ich habe das Gefühl, dass ich zu nichts komme, während ich viele meiner Freunde nur noch im Vier-Wochen-Rhythmus sehe. Eine anmutige, gewitzte Lifestyle-Bloggerin? Am liebsten würde ich alle Fenster zumachen und mir eine Schüssel Schokopudding nur für mich machen.

Hello Spring [At NotYourComfortZone.com}

New In | Frühlingsgefühle

Wie die meisten von euch habe ich keine Lust mehr auf Wintersachen. Ich habe einfach keine Lust mehr auf meinen durch die Wollschals zugefusselten Mantel, keine Lust mehr auf meine von Salzkrusten überzogenen Winterboots, keine Lust mehr auf Hosen und Jeans und Mützen und Handschuhe und überfüllte Sbahnen, weil man nicht mit dem Fahrrad oder dem Roller fahren kann. Ich mag nimmer! So! Aber wisst ihr was? Diese Woche ist bereits Ende Februar! Und wisst ihr, was das bedeutet? Der Frühling ist – zumindest offiziell auf dem Kalender – endlich da! Und langsam aber sicher werden die Camping-Wochenenden und Ausflüge geplant und die Wintersachen im Keller verstaut. Nach und nach…