Eat Good | Ein deftiges Töpfchen

Adventswochenenden. Sie können voll von Weihnachtsmärkten, Feuerzangenbowlen und Familientreffen sein. Oder sie sind wie dieses Wochenende: Weiche Socken, warme Decken, kein MakeUp, der Weihnachtsbaum, nur wir zwei und Wohlfühlessen. Wie ich das, was ich da gekocht habe, nennen soll, weiß ich nicht. Ich nenne sie einfach deftige Tontöpfchen aus dem Ofen!

Das Garen im geschlossenen Tontopf ist super einfach und man braucht dafür kein oder nur sehr wenig Fett. Durch das geschlossene System werden alle Zutaten herrlich aromatisch. Man muss einfach nur das, worauf man Lust hat, zusammenschmeißen und in den Ofen schieben. Das war’s! Rezepte findet ihr übrigens auch wenn ihr nach „Römertopf“ sucht oder auch nach der marrokanischen „Tajine“.

Wichtig: Die Töpfe niemals in einen vorgeheizten Backofen stellen, da sie sonst Sprünge bekommen und platzen!

Für meine deftigen Töpfchen habe ich folgende Zutaten verwendet:

  • Kartoffeln
  • Zwiebeln
  • Knoblauch
  • Rindfleisch (vorab scharf angebraten in Olivenöl)
  • Frischen Rosmarin
  • Cornichons (geht auch: Dill- oder Kräutergurken)
  • Piment, Salz, Pfeffer

Dazu gab es Brot mit Schmalz, das man in die Sauce aus dem Töpfchen tunken konnte. Mnommnom.

Die Menge der Zutaten kommt natürlich ganz darauf an, wie groß eure Tontöpfchen sind. Meine Standen bei ca. 180-200 Grad für ca. 1h im Ofen.

Erinnert ihr euch noch an meinen kurzen Frühstücks-Beitrag? Das soll es jetzt öfter geben, vor allem am Wochenende. Keine aufwendigen Bilder, keine überlangen Texte, nicht alles übertrieben und solange fotografiert, bis das Essen kalt ist. Sonder ein kurzer Zutatenshot, Rezept und 2-5 Bilder von dem, was auf den Tisch kommt.

Mahlzeit!

Eat Good Deftiges Töpfchen 1
Eat Good Deftiges Töpfchen 3

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.