ESSEN IN SINGAPUR | DIM SUM BRUNCH IM MANDARIN ORIENTAL

Dim Sum Brunch Mandarin Oriental Singapur 6

Draußen flirrende Hitze, es ist kurz nach Mittag. Als die Glastüren zum Mandarin Oriental in Singapur aufgleiten, strömt uns kurz kältere Luft entgegen, und als sie sich schließen, verstummt hinter uns auch der Lärm der Megametropole. Vor uns liegt ein gigantisches, abgedunkeltes Attrium, in dessen 5. Stock uns das „Cherry Garden erwartet. Denn wir sind nicht zum Schlafen im Hotel – sondern um hier, in dem mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten Haus, zu essen!

Singapur ist nicht nur eine Großstadt – Laut zahlreichen Reiseführern, Bloggern und Foodguides ist es auch die Hauptadt für Streetfood, High-End-Food, Fusion-Food, Traditional Food und so wie ich es erlebt habe, Essen im Allgemeinen! Es ist schwer, sich tagtäglich in dieser Stadt für ein Restaurant bzw. eine Cuisine-Richtung zu entscheiden – geschweige denn für ein Gericht! Als kulturelles Schmelztiegel vermischt sich hier auch westliche Küche mit der Kantonesischen, Malayischen, Europäischen, Japanischen, Indischen, Polynesischen.

Es gibt kein Limit am Himmel der Kulinarik in Singapur – Es ist mein persönliches Food-Nirwana.

Entsprechend schwer ist es auch einen Ort auszumachen, der hervorsticht und meist ist es nur der Zufall, der einen in die nächste Garküche, Imbiss, Café, Restaurant oder Bar treibt. Wer in Singapur aber wirklich außergewöhnlich, vielfältig und noch dazu auf hohem Niveau essen möchte, sollte sich einen Tisch im Mandarin Oriental reservieren. Sonntags, zwischen 11 und 15Uhr, im Restaurant Cherry Garden, zum Dim Sum Brunch.

Dim Sum Brunch Mandarin Oriental Singapur 10

Dim Sum Brunch Mandarin Oriental Singapur 9

Dim Sum Brunch Mandarin Oriental Singapur 2

Dass wir uns immer noch in Singapur befinden und das auch noch mitten in einem Hochhaus – das kommt mir nicht mehr in den Sinn. Das Cherry Garden hat eine Art vorgelagerte Terrasse, die den Eindruck erweckt, als würde man sich tatsächlich im hinteren Teil eines Gartes befinden. In einem Pavilion aus dunklem Holz, ruhigen Tönen und ein bisschen Kunst. Von irgendwoher kommt ein Zwitschern und vielleicht ist auch das Teil der Musik, der Illusion.

Zum Brunch wird stets grüner Tee nachgeschenkt, man reicht uns die Karte. Hier finden sich die weltweit bekannten Signature Dishes des Mandarin Orientals neben altbekannten Variationen bis hin zu ausgefallenen Speisen, die man so vielleicht eher nicht probieren würde. Wir bestellen zunächst jeweils (!) 5 Gerichte, die in kleinen, wunderschön angerichteten Kompositionen oder Dampfkörbchen kommen.

Unser Essen im Cherry Garden

Zu unserer ersten Auswahl gehören:

  • Steamed prawn dumplings with spinach
  • Steamed spare ribs in garlic sauce
  • Cantonese style roasted pork belly
  • Cherry wood charcoal roasted duck
  • Poached Chinese spinach with Wagyu beef and egg white
  • Crispy wasabi-aioli prawns with fresh mango and fish roe

Ich beiße zuerst in die Garnele. Meine Armhaare stellen sich auf und – nein, das ist keine Übertreibung und auch nicht auf den Wasabi zurückzuführen – mir schießen Tränen in die Augen. Es schmeckt so gut, so frisch, so würzig, so PERFEKT aufeinander abgestimmt, dass ich niemals übertreiben könnte, es zu beschreiben. Tränen in den Augen sagt auch schon ziemlich alles, oder? Hier strömt alles auf mich ein: Mango-Tapioka in Wasabi-Schaum, aber auch die Dankbarkeit dafür, dass wir hier sitzen und das alles geniessen können!

Geschmacksexplosion – zum ersten Mal verstehe ich dieses Wort.

Die Dim Sum mit Blattgold? Butterweich und fast schon schmelzend. Das Wagyu-Rind in Brühe mit Ei ist zart und gehaltvoll. Zu unserer zweiten Auswahl (und einige Gerichte, wie die Garnelen, bestellen wir nach!)gehören u.a.:

  • Steamed chicken claws in spicy black bean sauce
  • Chilled jellyfish with top shell and cucumber
  • Steamed prawns with minced garlic
  • Braised beed filet with five spices

Die Qualle schmeckt erfrischend und durch das Chilli würzig, von der Konsistenz her erinnert sie mich ein wenig an Shiitake-Pilze. Auch die Hühnerfüße sind brilliant mariniert – und wer jetzt sagt „iiiieh, Hühnerfüße“, dem kann ich nur entgegnen, dass ich die europäische Haltung zu Fleischkonsum (nur Brust! Nur Filet! Nur Flanke!) noch verwerflicher finde. Und man durchaus in einer vielseitigen Küche auch für das ganze Tier Verwendung finden kann.

Dim Sum Brunch Mandarin Oriental Singapur 11

Dim Sum Brunch Mandarin Oriental Singapur 5

Dim Sum Brunch Mandarin Oriental Singapur 1

Dim Sum Brunch Mandarin Oriental Singapur 7

Dim Sum Brunch Mandarin Oriental Singapur 3

Dim Sum Brunch Mandarin Oriental Singapur 4

Dim Sum Brunch Mandarin Oriental Singapur 8

Spätestens nach der Dessertrunde (es gibt Osmanthus Jelly, Mandelcreme, Mango- und Lycheesorbet, Black Bean Pudding, Japanese Sesame Ice Cream) und dem Drink bin ich pappsatt. Aber mehr als das. Ich bin überrascht, ich bin aufgeregt, ich habe das Gefühl, für mich persönlich etwas Neues endeckt zu haben. Eine echte Entdeckung gemacht zu haben!

Ich fühle mich nicht nur satt. Ich fühle mich – bereichert.

Und gibt es ein größeres Kompliment an raffinierte Küche?

Hey, lieber Leser! Wir wurden zum Dim Sum Brunch im Mandarin Oriental eingeladen – Wer aber mich und meine Begeisterung für Essen kennt, der weiß, dass der Artikel wie immer meine persönliche Meinung und Erfahrung widerspiegelt!

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.