Tipps gegen Frühjahrsmüdigkeit

Ich wünschte, ich könnte gerade etwas wahnsinnig einfallsreiches Schreiben. Etwas Besonderes. Etwas, das nicht nur mich, sondern viele – nein, alle! – jungen Frauen da draußen bewegt! Hach, eine ganze Generation würde auf meine Stimme hören! Stattdessen sitze ich in einer gestreiften Pyjamahose auf dem Bett, im Fernsehen laufen die Simpsons, ich habe gerade Nudeln mit Ketchup gegessen, wegen meinem Muskelkater tut mir alles weh, ich habe das Gefühl, dass ich zu nichts komme, während ich viele meiner Freunde nur noch im Vier-Wochen-Rhythmus sehe. Eine anmutige, gewitzte Lifestyle-Bloggerin? Am liebsten würde ich alle Fenster zumachen und mir eine Schüssel Schokopudding nur für mich machen.

Ich bin müde. Frühjahrsmüde.

Am Samstag, als M. Fussball guckt, schlafe ich um vier Uhr nachmittags ein und wache erst um sechs wieder auf (und ganz der russische Bär, der ich bin: Nur um etwas zu Essen). Um halb zehn liege ich bereits wieder im Bett. Wow, mein Leben mit Mitte Zwanzig ist geprägt von berauschenden Wochenenden…!

Ist das etwa die so oft eingebildete Frühjahrsmüdigkeit? Was kommt als Nächstes? Midlifecrisis? Auf dem Bild zu sehen: Der heimische Morgenmuffel…

Meine Tipps gegen die Frühjahrsmüdigkeit

  • Bewegung! Bewegung! Bewegung! | Am Besten draußen, denn nur so kann dein Körper wieder ein wenig Vitamin D tanken, das er den ganzen Winter über höchstwahrscheinlich sehr vermisst hat. Einfach mal zur Arbeit Laufen kann wahre Wunder wirken.
  • Kneipsche Duschen | Wechselduschen am Morgen vertreiben wirklich jeden Anflug von Müdigkeit und helfen so gut in den Tag zu starten. Gerade wer unter Glieder- und Kopfschmerzen leidet, sollte die Warm-Kalt-Dusche zur Routine machen
  • Frische Luft beim Schlafen | Auch wenn ich selbst kein Fan davon bin, aber mit offenem Fenster schlafen tut sowohl dem Kopf, als auch der Haut gut. Zeit, der trockenen Heizungsluft Adieu! zu sagen
  • Viel Trinken & Frisch Essen | Die Saison der frischen Sachen ist wieder da! Gönn‘ dir Obst und Gemüse, selbstgemachte Smoothies und Müslis. Beim Trinken kann man zum Beispiel zu grünem Jasmin-Tee greifen, meinem persönlichen Favorit. Von Kartoffelauflauf und Cola kommt dein Kreislauf nämlich sicher nicht in Schwung….
  • Wenn nichts mehr geht | Oft fehlen dem Körper wichtige Nährstoffe, die man auf die Schnelle nicht zu sich nehmen kann. Hier helfen oft Nahrungsergänzungsmittel. Aber Achtung, viele können sich auf Grund falscher Einnahme nicht richtig entfalten. So muss z.B. Eisen Abends zusammen mit Orangensaft (Vitamin C) eingenommen werden. Weitere Energiebooster ist das bereits erwähnte Vitamin D, aber auch Zink, Omega-Fettsäuren und Magnesium.

Ich versuche auf jeden Fall mich wieder in den Griff zu bekommen, wieder positiver zu sein und meine Wochenenden nicht zu verschlafen. Und vielleicht auch wieder ein paar Blogposts mehr hinzubekommen, denn mein Notizblock quillt über vor Ideen! :)

Tschü ~
Stay Awake!

HM Statement Necklace Gold Black 2014

Black Cropped Sweater, Blue Blouse 1

Kette von H&M // Bluse: Esprit (alt) // Cropped Sweater via Forever 21

Fotos by Dean

1 Comment
  1. Ohja – Frühjahrsmüdigkeit! Kenne ich. Obwohl, dieses Frühjahr noch nicht. Mag wohl daran liegen, das ich meien Ernährung umgestellt habe und nun schon seit einem Jahr Kraftsport mache. Hilft echt! Und findet man in deinen Tips wieder, was bedeutet: Kann ich nur bestätigen :D
    Liebe Grüße
    Mai

    xox

Leave a Reply

Your email address will not be published.