Hot Yoga in München

Tu‘ dir was Gutes!

Mein Vorliebe für Yoga entdeckte ich tatsächlich auf einer Reise nach Thailand, als ich zwei Wochen Zeit nur für mich auf Koh Samui hatte. Natürlich hätte ich noch Islandhopping machen können, jeden Tag mit den Backpackern aus dem Hostel feiern und dann bis Abends am Strand liegen. Aber irgendwie war mir nach mehr – oder weniger, je nachdem wie man es betrachtet. Auf Bikram Yoga bin ich dann gestoßen, als ich nach einem außergewöhnlichen Studio in München gesucht habe. Und das habe ich definitiv gefunden!

(Picture by Bikram Yoga München)

Seit Jahren bin ich vor meiner Reise nach Thailand (und auch noch einige Jahre danach) nur ins Fitnessstudio gegangen und es hat mir sogar Spaß gemacht. Auf Koh Samui habe ich zum ersten Mal entdeckt, dass Yoga mehr ist als spirituelles BlaBla mit Dehnübungen. Tatsächlich sind die Übungen so intensiv und ganzheitlich, dass ich nach anstrengenden Kursen nicht einmal mehr wusste, wo GENAU ich den Muskelkater hatte. Dabei konzentriert Yoga sich aber zusätzlich auf die innere Stärkung – also Muskeln, die ich im Fitnesstudio niemals hätte trainieren können. Ganz zu schweigen vom spirituellen Aspekt und dem Fokus auf der Atmung. Der Kopf, der Magen, der Rücken haben es mir gedankt.

Jeden Morgen bin ich um 6.30Uhr aufgestanden und in der Morgensonne von Thailand einen Kilometer zu The Spa Resort Koh Samui gelaufen. Geschlafen habe ich natürlich in einem Hostel. Und jeden Morgen machte ich 2 Wochen lang 90 Minuten Yoga im tropischen Paradies. 10 Kurse kosteten mich umgerechnet 70Euro. Ich brauche wohl nicht zu erwähnen, wie fit ich war, als ich aus Thailand wiedergekommen bin ♡

Aber zurück nach München!

Hier musste ich ziemlich schnell feststellen, dass Yoga doch einen Tick teurer ist, als das 19,90€ Abo von McFit. Aber ich wollte es! Und da bin ich auf das Bikram Yoga Studio München gestoßen.

Bikram Yoga wird oft auch Hot Yoga genannt und das aus gutem Grund: trainiert wird in einem Raum, der auf 38°C Raumtemperatur erwärmt wird. Trainieren dort mindestens 20 weitere Personen, steigt das Thermometer auch mal auf über 40°C. Das hat zahlreiche Vorteile, u.a. ist die Verletztungsgefahr geringer, weil die Muskeln aufgewärmt werden und das Herz-Kreislauf-System wird wieder auf Vordermann gebracht. Ihr könnt euch bestimmt vorstellen, dass man mit Bikram Yoga auch abnehmen kann, denn man SCHWITZT und das nicht zu wenig und verliert somit unnötige Wasserablagerungen im Körper. Nicht umsonst trainiere ich und viele andere in Bikinioberteilen, SportBHs und die Männer in Badehosen. Die Übungen werden vorgeführt, langsam ausgeführt, es gibt Ruhemomente und wer nicht kann, setzt eben aus.

Don’t push to hard. Be kind to yourself. Allow yourself some rest but do always as much as you can

sagte Bernadette, eine englischsprachige Gastlehrerin aus Australien.

Vor allem für Menschen wie mich, die eher am Schreibtisch sitzen und den Kreislauf eines Faultiers haben, kann die  erste Stunde zu einer Zerreißprobe werden – mir wurde in meiner ersten Stunde bereits nach 10 Minuten schwarz vor Augen und fast eine halbe Stunde konnte ich mich nicht wieder aufrichten. Aber das macht nichts. Denn in der zweiten Stunde hatte ich nur einen kurzen Aussetzer. Und in der dritten habe ich die vollen 90 Minuten durchgehalten! Kalte Hände und Füße? Gehören für mich der Vergangenheit an! Und fast kann ich meine Zehen endlich wieder mit den Fingerspitzen berühren!

Ist Bikram Yoga geeignet für Menschen mit Migräne?

Ob Bikram Yoga für euch als Migränepatienten geeignet ist, kann ich persönlich nicht beurteilen. In meinem Freundeskreis gab es die ein oder andere Person, die sich scheut ins Bikram Yoga zu gehen aus Angst vor schlimmeren Attacken. Tatsache ist aber, dass jeder Lehrer betont, dass Bikram Migräne auf Dauer lindern kann. Und auch in einem Gespräch mit zwei Mit-Yoginis im Studio, die ebenfalls an Migräne leiden, habe ich herausgefunden, dass ihre Migräneattacken nach dem regelmäßigen Besuch im Studio deutlich abgenommen haben. Jede Migräne ist anders. Solltet ihr das Gefühl haben, eure Attacken haben etwas mit Innere Unruhe und Muskelverspannungen zu tun, dann redet mit eurem Arzt und traut euch. Durch seine Raumhitze löst Bikram Yoga Verspannungen von Innen und hilft somit dem Körper wieder seinen Mittelpunkt zu finden.

Wie teuer ist Bikram Yoga?

Wie bereits gesagt, Yoga ist kein Monatsabo bei McFit. Aber wenn ihr es probieren wollt, so gibt es ein grandioses Special, von dem ich auch letztes Jahr gebrauch gemacht habe! Ihr zahlt einmalig 10 Euro und könnt an den 10 aufeinanderfolgenden Tagen so oft die Kurse besuchen wie ihr wollt. Am Anfang wird empfohlen, auch tageweise hintereinander zu gehen, um seinen Kreislauf ordentlich in Schwung zu bringen. Auch ich habe es so gemacht und nicht bereut – nach 3 Tagen hintereinander habe ich mich gefühlt wie eine junge Göttin!

➽ Hier geht es zum 10 Euro – 10 Tage Special

Für meine 10er Karte habe ich schließlich 180€ gezahlt. Teuer, aber fair wenn ich bedenke, dass ich mir auch verliebt sofort ein Paar Schuhe für 100€ oder eine Jeans für 40€ kaufen würde. Viel zu selten investieren wir das Geld in etwas, was uns wirklich gut tut.

Nach der 90-minütigen Stunde kann man sofort duschen und sich in die Lounge setzen, um noch einen Tee zu trinken, sich zu unterhalten, etwas Obst zu naschen, in Zeitschriften zu blättern und auszukühlen.

Mit seiner schönen Einrichtung, den warmen Tönen, dem leckeren Tee, der entspannten Atmosphäre fühlt man sich schon wieder fast nicht in München. Und so geht es mir auch jedes Mal, wenn ich erschöpft, erhitzt, aber glücklich aus dem Studio gehe und auch mal den Autoschlüssel fallen lasse, weil meine Hände so entspannt sind: Als hätte ich mir etwas wirklich Gutes getan!

(Da ich nicht mit meiner Digitalkamera im Studio rumlaufen wollte, während andere sich dort entspannen, findet ihr die Bilder und weitere Informationen auch auf der Bikram Yoga München Website)

Bikram Yoga München 4

Bikram Yoga München 2

Bikram Yoga München 1

4 Comments
  1. Wow toller Bericht! Ich finde es super, dass du deinem Körper das gönnst, ich stimmte dir da zu, gerade in solche Sachen kann man auch mal investieren. Wie oft gehst du denn mittlerweile? Schade, ich glaube hier wird so etwas nicht angeboten, aber der Kurs klingt wirklich sehr toll! Liebe Grüße

    1. Hi Maike! Danke dir für das Kompliment :)
      Ich musste allerdings mich auch erst zu überwinden so viel Geld in etwas scheinbar „Immaterielles“ zu investieren.
      Mit dem Probetraining bin ich an 5 von 10 Tagen gegangen – inzwischen würde ich daraus sogar eine 10 Days Challenge machen. Mit der 10er Karte versuche ich jetzt 2x die Woche zu gehen, allerdings wird es dann mit restlichen Freizeit recht knapp. Aber 1x die Woche ist ein Muss!

      Ich glaube ja, dass nach dem „normalen“ Yoga Trend jetzt auch Bikram Yoga im Kommen ist – vielleicht auch in deiner Stadt! :) In München hat jetzt wohl auch ein zweites Studio eröffnet.

      Liebe Grüße
      Julia

Leave a Reply

Your email address will not be published.